Allgemeinwissen

Das Erfolgsgeheimnis von Off-White

Off-White Streetwear

Der Designer Vergil Abloh ist mit seinem Label Off-White mittlerweile nicht mehr aus der Modebranche wegzudenken. Doch was macht ihn so erfolgreich und was macht Off-White zu einem der wenn nicht sogar dem attraktivsten Reseller Label?

Die Geschichte

Off-White Chef Vergil Abloh studierte eigentlich Architektur, verlor aber schnell das Interesse an diesem Beruf. Er begann sich immer mehr für das Designen von Kleidung zu begeistern und geriet durch Zufall an den Rapper Kanye West. Die beiden verstanden sich auf Anhieb und Abloh wurde mit 22 zu seinem persönlichen Kreativberater.

Seine ersten eigenen Kreationen veröffentlichte Abloh 2012. Diese bestanden aus alten Champion und Ralph Lauren Shirts, die er mit selbst designten Schriftzügen modifizierte. Sie trugen den Namen “Pyrex”. Durch Ablohs Nebentätigkeit als DJ, kannte er neben Kanye West auch andere bekannte Rapper, die im bei der Vermarktung seiner Desings halfen. Nachdem einige von ihnen die kreierten Pyrex-Shirts bei Auftritten trugen, wuchs der Andrang auf Ablohs Produkte rasant.

2013 dann gründete er das Label Off-White, welches schnell für Aufsehen in der Pariser Modewelt sorgte. So hatte es schon 2014 mehrere Auftritte im Pariser Schauenkalender und war 2015 für diverse namhafte Modepreise nominiert.

Mittlerweile werden Off-White Produkte in mehreren hundert Läden weltweit verkauft und besitzen sogar eigene Flagship-Stores wie zum Beispiel in Singapur. Off-White ist sogar so beliebt, dass sich regelmäßig große Unternehmen wie Converse, Jordan oder Nike um ein Collabo mit Off-White bewerben. Doch wie kam es zu dem enormen erfolg in so kurzer Zeit?

Das Erfolgsgeheimnis

Der enorme Erfolg von Off-White liegt zum einen in den Produkten und zum andern am Marketing. So konnte sich Abloh während seiner Zeit als Berater von Kanye West natürlich viel von ihm abgucken und sich das geniale Konzept der Yeezys verinnerlichen. Genauso wie Yeezys sind Off-White Produkte eigentlich normale Streetwear. Sie fallen jedoch durch ihre Qualitativ hochwertige und ausgefallene Produktion auf. Die angewandten Produktionstechniken sind in der Regel mehr auf dem Level von teuren Designern als von normaler Streetwear.

So gelangt ein Spagat aus Elementen der hochklassigen Designermode und der klassischen Street-Skaterwear. Produkte aus Premium Materialien werden teuer, jedoch nicht unerschwinglich, ausgefallen, jedoch nicht zu ausgefallen wie bei Manchen Designern als Streetwear verkauft.

Der moderne Stil macht sie vor Allem bei jüngeren Menschen beliebt, was ein riesiger Vorteil für die Vermarktung der Produkte bietet. West und Abloh betreiben den Großteil ihres Marketings durch soziale Netzwerke wie Instagram. Hier ist die Zielgruppe am besten zu erreichen. Der Größte Vorteil ist jedoch, dass die Werbung kostenlos ist. So hat Kanye Wests Frau Kim Kardashian über 100mio Follower auf Instagram und ist eine der einflussreichsten Frauen in der Modewelt. Durch ein paar Posts auf Instagram kann sie vollkommen kostenlos mehr Menschen zum Kauf von Yeezys animieren als es die größte Werbekampagne könnte. So haben nicht nur sie, sondern auch zahlreiche Freunde von West und Abloh so einen Einfluss in den sozialen Netzwerken.

Diese Kombination aus kostenlosem Marketing und der Produktion von Sneakern und Streetwear aus zwei verschiedenen Modebranchen, macht das Label Off-White so erfolgreich.

Der Einfluss von Off-White auf Reseller

Off-White wird in der Reseller Szene als Garant für viel Gewinn gesehen. Sneaker im Collabo mit Off-White sind besonders begehrt. Dies liegt an der riesigen Fanbase von Off-White. Diese ist durch das oben Erklärte kostenlose Marketing auch als Influencing bezeichnet verursacht.

Der Vorteil am Influencing ist, dass im Vergleich zur herkömmlichen Werbung nicht durch große Versprechen oder Alleinstellungsmerkmale gepunktet werden muss. Es reicht schon, dass der Influencer z.B Kanye West die Sneaker cool findet, um einen enormen Verkaufshype auszulösen.

Da so gut wie jeder bekannte Rapper Off-Whites trägt, genießt Off-White das beste Marketing überhaupt. Durch die Anwendung der künstlichen Verknappung und die Collabos mit renommierten Labels wie Nike, steigert Off-White das Verlangen der Käufer einen solchen Schuh besitzen zu wollen.

Die künstliche Verknappung ist der entscheidende Faktor, der den Nachfrage- zum Anfragemarkt ändert. Das heißt es gibt weniger Produkte als Käufer. Diese Gegebenheit löst bei der Zielgruppe das Verlangen aus, den Sneaker um jeden Preis zu bekommen. Man überbietet sich gegenseitig.

Diese Umkehrung vom heute fast überall herrschenden Nachfrage- zum Anfragemarkt, macht Off-White zur umsatzstärksten reselling Kleidung weltweit.