Sneaker Bots

Welche Sneaker Bots sind die besten? – Bots im Vergleich

Sneaker Bots

Die zunehmende Einflussnahme von Bots wird durch den immer größer werdenden online Vertrieb von Nike, Adidas und Co. ungewollt gefördert.  Sneaker Stores verlieren in Bezug auf limitierte Releases immer mehr an Bedeutung. Vor allem in Deutschland findet das Release von limitierten Sneaker wie z.B. Jordan-Off White Collabos überwiegend online statt. Online Releases sind im Vergleich zu Instore-Releases nicht räumlich gebunden. Als früher noch richtig große Instore-Releases veranstaltet wurden, hatte man vielleicht 2000 Konkurrenten, die mit einem in der Schlange standen. Durch die Trendwende hin zu online Releases, haben wir jetzt natürlich direkt ein paar hunderttausend Konkurrenten, die auch heiß auf die Sneaker sind.

Der beschriebene Massenandrang bei online Releases erschwert es natürlich den Sneaker zu bekommen. Durch die steigende Popularität von Bots, verringern sich die Chancen der manuellen Käufer noch mehr. Ob es sinnvoll ist, sich einen Sneaker-Bot anzuschaffen, sollte jeder selbst von seiner individuellen Geschäftslage abhängig machen. Falls ihr jedoch plant, euch einen Sneaker-Bot anzuschaffen, um eure Chancen zu erhöhen, findet ihr hier eine Übersicht zu den populärsten Bots sowie zu ihren Features bzw. Vor- und Nachteilen.

Was ist bei der Auswahl eines Sneaker-Bots zu beachten?

Bots sind Softwareprogramme. Sie reduzieren die Zeit, die ihr für den online Kauf von Sneakern benötigt. Ihr seid mit ihnen daher schneller als jeder, der manuell kauft. Die meisten Sneaker-Bots erfordern die Verwendung bestimmter Proxys, damit Sie arbeiten können, ohne das eure eigentliche IP-Adresse blockiert wird. Wird diese nämlich blockiert, könnt ihr die jeweilige Website nie wieder betreten. Proxies sind preislich nicht inbegriffen und müssen zusätzlich erworben werden. Sie sind teilweise nur in einem monatlichen Abo zu erhalten. Neben dem autonomen Einkauf, können einige Sneaker-Bots Restocks erfassen. Mithilfe vorher festgelegter Keywords, können sie Produkte auswählen, die jeweilige Größe und Farbe des Produktes bestimmen.  Auch Captcha-Solver sind in vielen Bots enthalten.

So schön das auch klingt, so sinnlos sind Bots trotzdem in manchen Fällen. Handelt es sich bei dem Release um eine Verlosung bzw. um ein Raffle, wie es bei der Nike Sneakrs App üblich ist, bringen euch Bots nichts. Schnelligkeit hilft bei Verlosungen nicht. Ebenso sinnlos können Bots bei einer zu langsamen Internetverbindung sein. Diesem Problem kann man mit dem Mieten von speziellen Sneaker-Bot Servern entgegenwirken. Diese versorgen euch mit schnellem Internet, verursachen jedoch zusätzliche Kosten und sind meist auch nur im Abo zu kaufen.

Je nach dem, was ihr für ein Ziel verfolgt, gibt es unterschiedliche Bots, die in Frage kommen. Es gibt allgemein gehaltene und auf Marken spezialisierte Bots. Da es jedoch nicht so einfach ist, die richtige Auswahl zu treffen haben wir nun einen Vergleich der derzeit bekanntesten Bots auf dem Markt zusammengestellt.

AIO-Bot

Dier All-In-One-Bot ist einer der beliebtesten Bots im Web. Er ist einer der ersten Sneaker-Bots, die auf den Markt kamen. Neben Sneakern, könnt ihr auch sämtliche anderen Kleidungsstücke in den jeweiligen Shops erwerben. Durch regelmäßige Updates ist er immer auf dem neusten technischen Stand. Er ist vollständig automatisiert, sucht und kauft also die Sneaker, die ihr zuvor eingegeben habt.

Der AIO Bot kann auf über 70 Online Shops angewandt werden. Darunter fallen Adidas, Footlocker, Footaction, EastBay, ChampSports und viele Weitere. Er kann mit mehreren Tasks, die unterschiedliche Zahlungsinformationen beinhalten, gleichzeitig bearbeiten. Der Kauf mehrerer Sneaker gleichzeitig ist also möglich.

Die Benutzeroberfläche ist recht komplex und nur im Englischen verfügbar, daher Anfangs nicht ganz einfach zu bedienen. Jedoch gibt es reichlich Turtorials, die die Nutzung erklären. Nach einiger Zeit werdet ihr den Bot jedoch einfach und schnell verwenden können.

Das AIO-Bot Support Team hat einen allgemein sehr positiven Eindruck hinterlassen und konnte bei Fragen schnell Hilfestellung leisten. Dies ist natürlich immer sehr wichtig bei komplexer Software.

Das AIO-Bot Team stellt euch einen Setup Guide zu Verfügung. Dieser erscheint immer einige Tage vor Release auf der AIO-Bot Homepage. Der Setup Guide, zeigt euch, wie ihr den Bot einrichten müsst, um erfolgreich den jeweiligen Sneaker zu bekommen.

Der Bot kostet euch insgesamt 325 Dollar. Mit Proxies solltet ihr ca. 400$ einplanen. Updates sind für sechs Monate kostenlos und werden beim Start des Bots automatisch installiert. Nach Ablauf der sechs Monate könnt ihr eine Lizenzverlängerung um weitere sechs Monate für 69$ erwerben.

Another Nike Bot (ANB)

Der Another Nike Bot hat sich auf Nike spezialisiert.  Nike-Stores in den USA, Japan, Großbritannien, China, der EU und Australien werden unterstützt.

Er ist einer der schnellsten Nike Bots.  Zudem unterstützt der ANB das verwenden mehrerer Konten. Ihr könnt also mehrere Tasks unter verschiedenen Konten laufen lassen. Dies ist nützlich, wenn ihr mehrere Sneaker gleichzeitig kaufen möchtet. Der Another Nike Bot unterstützt hierbei bis zu 100 Konten. Mit dieser Option könnt ihr eure Chancen wesentlich erhöhen.

Ihr könnt den Bot jedoch nur auf einem PC verwenden. Wenn ihr ihn auf mehreren Geräten nutzen möchtet, müssen zusätzliche Lizenzen erworben werden.

Für den ANB ohne Zusatzausstattung sind ca. 300$ fällig.

BetterNikeBot (BNB)

Dieser Bot ist nur auf Nike und SNKRS Releases spezialisiert, dafür aber der beste in seiner Disziplin. Solltet ihr euch also nur für Sneaker von Nike interessieren, könnte der Better Nike Bot eine gute Wahl sein.

Der Better Nike Bot kostet in seiner Grundausführung 200$. Zu dieser Version gehört eine Lizenz. Außerdem kann der Bot nur mit einem Task arbeiten. In der Unlimited-Version für 600$, bekommt ihr drei Lizenzen für den Better Nike Bot sowie die Möglichkeit, unendlich viele Tasks zu kreieren.

Die wichtigsten Funktionen des BNB sind die Verwendung von Early Links (Möglichkeit den Bot mit einem Link zum Releaseort zu führen, ohne manuell mit Keywords arbeiten zu müssen) und die eben schon angesprochenen unbegrenzten NDC-Konten. Darüber hinaus bietet BNB eine Auto-CAPTCHA-Solver-Funktion sowie einen Restock-Modus.

Sole Slayer

Der Sole Slayer konzentriert sich auf die Websites Eastbay, FootLocker, Champs Sports und FootAction.

Er verfügt über eine äußerst benutzerfreundliche Oberfläche. Sie ist schnell und einfach zu bedienen.

Sole Slayers Funktionen sind jedoch begrenzt. Es werden nur Grundfunktionen wie das automatische Refreshing (automatische Aktualisierung des Shops, bis das Produkt online ist) und der autonome Kauf unterstützt.

Je nach Version des Bots zahlt man zwischen 150 und 550$. Die unterschiedlichen Versionen unterscheiden sich in ihrer Taskkapazität. So erlaubt die günstigste Version nur das Arbeiten von fünf Tasks gleichzeitig, die teuerste jedoch unendlich viele.

EasyCop

Easy Cop besitzt eine reine Windows-Software. Ihr könnt hier je nach Bedarf zwischen 95 und 595 US-Dollar für unterschiedliche Bot Versionen zahlen. Easy Cop ist relativ neu auf dem Markt und bietet viele Grundfunktionen. Diese beinhalten Auto Checkout und die Restock Funktion. Je besser eure Version, desto mehr Funktionen kommen hinzu. So können die teureren Versionen beispielsweise mehrere Tasks auf einmal laufen lassen.

Die teuerste Version bietet zusätzlich eine Erfolgsbenachrichtigung. Proxy Support ist ebenfalls nur bei den gehobeneren Paketen möglich.

Auch hier haben die günstigeren Bot Versionen nur eine begrenzte Task-Kapazität, während die teuerste Version unbegrenzt viele Tasks laufen lassen kann.

SneakerBots4All

SneakerBots4All ist ein vollautomatisierter Bot. Die umfangreichste Version unterstützt 35 Websites. Darunter Nike, Footlocker und Supreme. Auch hier kann man sich wieder für unterschiedliche Preisklassen entscheiden. Diese definieren sich bei SneakerBots4All jedoch durch die Menge unterstützter Websites.

So könnt ihr die Variante 11-in-One als Einstiegsversion  zum Preis von vergleichsweise günstigen 15 US-Dollar testen. Die teuerste Variante ist das Everything-Paket für 375 US-Dollar. Dieses Paket bietet Funktionen wie einen Twitter- und Restock Scanner.

SuperCop Bot

Der SuperCop Bot ist mit einem Preis von 50$ eine preiswerte Chrome Erweiterung. Er ist einfach zu bedienen und besitzt eine Nutzeroberfläche, die derer von Apps ähnelt. Er bietet alle wichtigen Grundfunktionen, die für einen autonomen Kauf notwendig sind. Es werden nur Grundfunktionen wie das automatische Refreshing unterstützt. Advanced Features, wie bei den anderen Bots beschrieben, fallen weg. 

Das Wichtigste zusammengefasst

Am wichtigsten ist es, einen Bot auszuwählen, der regelmäßige Updates erfährt.  Wie bereits erwähnt, benötigt ihr, da sich die Bot-Abwehr der Shops ständig ändert, einen Bot, der technisch mithalten kann. Veraltet die Bot- Technik, bekommt ihr keine Sneaker mehr oder werdet im schlimmsten Fall als Spam-Bot erkannt und gesperrt. Während man bei einigen Bot-Anbietern für Updates zahlen muss, bieten sie andere kostenlos an.

Darüber hinaus solltet ihr einen Bot auswählen, der mehrere Konten unterstützt und mit mehreren Websites kompatibel ist. Wählt schließlich, wenn möglich, einen Anbieter, der Proxy-Unterstützung bietet. Einige der günstigeren Bots bieten diese Funktion nämlich nicht an.